Die Elternvertreter in Ausschüssen und Konferenzen

Der Schulelternrat wählt die Vertreter und Stellvertreter für die Gesamtkonferenz. Weiterhin wählt der Schulelternrat die Vertreter und Stellvertreter für die Fach- konferenz und in den entsprechenden Ausschüssen nach §39 Abs. 1. In diese Konferenzen können Eltern gewählt werden, auch wenn sie nicht Elternvertreter der Klassenelternschaft oder im Schulelternrat sind.

Gesamtkonferenz
Die Gesamtkonferenz ist das oberste Entscheidungsgremium der Schule. Sie entscheidet über alle wesentlichen Angelegenheiten der Schule (§ 35 NSchG), insofern diese nicht in den Bereich der einzelnen Teilkonferenzen fallen. Der Gesamtkonferenz gehören alle Lehrer sowie eine bestimmte Anzahl von Eltern- und Schülervertretern an. Eltern- und Schülervertreter besitzen Stimmrecht!

Teilkonferenz
Gem. §35 richtet die Gesamtkonferenz Fach-, Klassen und weitere Teilkonferenzen ein. Aufgaben der Konferenzen sind:

  1. der Leistungsbewertung und Beurteilung,
  2. von Klassenarbeiten und Hausaufgaben und deren Koordinierung,
  3. der Unterrichtsverteilung und Stundenpläne,
  4. der Stundenanrechnungen auf die Unterrichtsverpflichtung der Lehrkräfte,
  5. der Regelung der Vertretungsstunden,
  6. der Tätigkeit der pädagogischen Hilfskräfte und
  7. der Beurlaubung von Schülerinnen und Schülern bis zu drei Monaten

Fachkonferenzen (=Teilkonferenz)
Die inhaltliche Arbeit in den einzelnen Fächern wird in Fachkonferenzen vorbereitet. Die Fachkonferenzen, die sich mit fachspezifischen Themen wie der Genehmigung von Schulbüchern, der teilweisen Festlegung der Anwendung von Rahmenrichtlinien für die einzelnen Jahrgänge, aber auch mit exemplarischem Korrigieren von Arbeiten etc. beschäftigen, bestehen aus den Fachlehrern und Eltern- und Schülervertretern. Eltern- und Schülervertreter besitzen Stimmrecht!

Zeugniskonferenz (=spezielle Klassenkonferenz)
Diese Konferenz entscheidet unter anderem über die Versetzung der Schüler.  Wenn es um Versetzungen von Schülern geht, haben nur die Lehrer Stimmrecht, Schüler und Eltern wirken nur beratend mit (vgl. § 36Absätze 5 und 7 NSchG).

Die Klassenkonferenz (=Teilkonferenz)
Für jede Klasse wird eine Klassenkonferenz eingerichtet. Sie beschäftigt sich mit Angelegenheiten, die ausschließlich die Klasse oder einzelne Schüler betreffen. Ferner regelt sie das Zusammenwirken der Fachlehrer, die Koordination der Hausaufgaben, allgemeine Beurteilungen des Gesamtverhaltens der Schüler etc.

weitere Ausschüsse
Jede Teil-, Fach- und Gesamtkonferenz kann einzelne Zuständigkeiten einem Ausschuss übertragen (s. § 39 NSchG). Dem Ausschuss gehören die Vertreter Lehrkräfte, Erziehungsberechtigte und Schüler an.

 

Weitere Informationen zur Wahl der Vertreter siehe:

Verordnung über die Wahl der Elternvertretungen in Schulen, Gemeinden und Landkreisen sowie über die Wahl des Landeselternrates

   
Copyright © 2017 Grundschule Lengede. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© ALLROUNDER